PARODONTOLOGIE

Zahnfleischbluten, geschwollenes Zahnfleisch, schlechter Geschmack im Mund, Zahnwanderung und Zahnlockerung, dies sind alles Zeichen, die auf eine Parodontitis, der Zahnbetterkrankung, hinweisen. Nach der Definition der DGP (Deutsche Gesellschaft für Parodontologie) "ist die chronische Parodontitis eine Infektionserkrankung, die zu einer Entzündung des Zahnhalteapparates, progressivem Attachtment- und Knochenverlust führt." Ursache dieser Erkrankung sind Bakterien, die sich in Zahnbelägen, auf Zahnstein und in Zahnnischen befinden.

 

Konventionelle Therapie:

Mit Handinstrumenten und Ultraschall werden die Wurzeloberflächen in der Zahnfleischtasche unter Lokalanästhesie gereinigt.

 

Chirurgische Massnahmen:

Unterstützend zur konventionellen Therapie können regenerative Methoden (Membrane, Schmelzmatrixproteine etc) die Zähne erhalten.

© 2015. ANGELA RUDHART